Zum Inhalt springen

CD-Tipp aus dem Paulinus

Otto Nicolai, Il Templario; Penttinen, Begemann, Jackson, Robert-Schumann-Philharmonie, Frank Beermann (2008); jpc/cpo 2 CDs 761203743421

Düsteres Mittelalter

Heute ein Abstecher ins Reich der Oper. Der Templerorden ist bis heute Gegenstand von löchrigen Forschungen, bei denen Fantasie und Quellenbefunde sich nicht immer zusammenführen lassen. Fakt ist, dass dieser Ritterorden während der Kreuzzüge als militärische Eliteeinheit fungierte, die unmittelbar dem Papst unterstellt war. Hier nun führt der Weg nach England ins Jahr 1194, wo politisch-religiöse Konflikte das Land lähmen. Otto Nicolai, der gern als Lieferant des musikalisch Heiteren gilt, hat in frühen Jahren auch italienische Opern geschrieben, darunter „Il Templario“(„Der Templer“), eine tragische Belcanto-Oper, die Mitte des 19. Jahrhunderts zum Welterfolg geriet. Dabei sorgen Hexenverbrennung und Gottesgericht für ein dramatisch-düsteres Ende der Oper. 2008 hat das Theater Chemnitz diese Oper unter der wachen Leitung von Frank Beermann wiederbelebt.

 

CD-Tipp aus der „Paulinus”-Ausgabe 24/2024 von Christoph Vratz.