Zum Inhalt springen

Diakonatsbewerber und Priesteramtskandidat als Weihekandidaten aufgenommen:Auf dem Weg zur Weihe

Drei Diakonatsbewerber sowie ein Priesteramtskandidat sind als Weihekandidaten aufgenommen worden.
Die Beauftragungs- und Admissio-Kandidaten zusammen mit Weihbischof Gebert, Ausbildungsleiter Schneck, Regens Becker und Spiritual Pfarrer Spelz. (Foto: privat)
Datum:
27. Sep. 2017
Von:
Bischöfliche Pressestelle

St. Thomas – Die Diakonatsbewerber Jörg Hoffmann aus Emmelshausen, Ingo Ruhe aus Schwirzheim und Heinz-Peter Wilbertz aus Koblenz sind Ende September in St. Thomas als Kandidaten für das Weiheamt („Admissio“) zum Ständigen Diakon aufgenommen geworden. Die „Admissio“ erhielt auch Priesteramtskandidat Dr. Michael Meyer aus Lebach-Landsweiler. In der Eucharistiefeier beauftragte Weihbischof Franz Josef Gebert zudem Dr. Markus Greiner aus Schwalbach-Hülzweiler zum Lektor und Akolythen; er darf damit bestimmte Dienste in der Liturgie übernehmen, etwa das Austeilen der Kommunion.

Den Gottesdienst feierten mit der Regens des Trierer Priesterseminars, Michael Becker und Krankenhauspfarrer Gerhard Spelz als Spiritual (geistlicher Begleiter) der Diakonatsbewerber assistiert von Diakon Dr. Ernst Schneck, dem Bischöflichen Beauftragten für den Ständigen Diakonat. Die Beauftragungen und Aufnahmen waren Teil des Familienwochenendes, das zum Ausbildungsprogramm der Bewerber um den Ständigen Diakonat gehört.

Informationen zum Ständigen Diakonat gibt es unter www.bistum-trier.de/diakonat-im-bistum-trier/staendige-diakone/; zur Priesterausbildung unter www.ps-trier.de/

(JR)