Zum Inhalt springen

Jugend im Bistum Trier organisiert Gesprächsrunden via Zoom:Gott und die Welt @home

Die Abteilung Jugend im Bistum Trier organisiert einen moderierten Zoom-Videochat, der in lockerer Atmosphäre zum Austausch einlädt.
Datum:
6. Sep. 2020
Von:
Bischöfliche Pressestelle

Bistumsweit – Mit Freunden treffen, interessante Gespräche im Café führen oder spannenden Impulsvorträgen in öffentlichen Einrichtungen lauschen: Das alles war während des Corona-bedingten Shutdowns nicht möglich und ist auch jetzt noch mit der Einhaltung strenger Hygieneregeln verbunden. Deshalb bietet die Abteilung Jugend im Bistum Trier einen moderierten Zoom-Videochat, der in lockerer Atmosphäre zum Austausch einlädt. An einem Mittwoch im Monat, von 20 bis 21.30 Uhr, treffen bei „Gott und die Welt @home“ Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Europa mit Experten zusammen, um ein vorab festgelegtes Thema zu besprechen. Die Vorbereitungsgruppe unter der Leitung von Christel Quiring, Referentin in der Abteilung Jugend im Bistum Trier, greift nach Bedarf aktuelle gesellschaftspolitisch relevante Themen auf, kümmert sich um die technische Umsetzung und setzt in Kooperation mit den Teilnehmenden inhaltliche Schwerpunkte.

Die kommende Video-Session am 9. September beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beim Einkauf und geht auf Aspekte wie fairen Handel, globalisierte Lieferketten und Ernährung ein. Als Experten sind Sabine Mock und Michael Jakobs von der Lokalen Agenda 21 Trier e.V. geladen.

Auf www.jugend-bistum-trier.de/angebote/aktionen-und-projekte/gott-und-die-welt-home/ gibt es weitere Information sowie einen Rückblick auf die vergangenen virtuellen Treffen. Anmelden können sich Interessierte bis Mittwoch, 9. September, 12 Uhr per E-Mail an jugend@bistum-trier.de; sie erhalten dann einen Link zur kostenfreien Teilnahme.  

(ih)