Zum Inhalt springen

Bischof Ackermann ruft zu Spenden am Caritas-Sonntag auf :„Jeder Mensch braucht ein Zuhause“

Bischof Dr. Stephan Ackermann ruft am Caritas-Sonntag zur Unterstützung der Kampagne und der Sonntag-Kollekte auf.
Datum:
16. Sep. 2018
Von:
Bischöfliche Pressestelle

Trier/Koblenz/Saarbrücken – „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ lautet das Motto des diesjährigen Caritas-Sonntags, der im Bistum am 23. September begangen wird. Die gleichlautende Jahreskampagne macht den gravierenden Wohnraummangel in vielen Städten und Regionen zum Thema. Bischof Stephan ruft gemeinsam mit den deutschen Bischöfen zur Unterstützung der Kampagne und der Sonntags-Kollekte am Caritas-Sonntag auf.

„Viele Menschen erleben, dass sie trotz eines Einkommens als Polizisten, Verwaltungsfachkräfte, Erzieherinnen oder Krankenschwestern keinen bezahlbaren Wohnraum mehr für sich und ihre Familien finden“, schreibt der Trierer Bischof in seinem Aufruf. So machten in immer mehr Städten und Regionen Menschen die frustrierende Erfahrung, an den Rand gedrängt zu werden oder in zu kleinen Wohnungen leben zu müssen. Die diesjährige Caritas-Kampagne wolle verdeutlichen, wie wichtig es für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sei, dass sich Menschen mit unterschiedlichen Einkommen, unterschiedlicher Bildung und Berufen, aus unterschiedlichen Nationen ganz selbstverständlich im Alltag begegnen.

„Wenn jedoch zunehmend der Geldbeutel darüber bestimmt, wer in welchem Viertel wohnen kann, führt dies zu Ausgrenzung und gefährdet den Zusammenhalt. Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum geht uns alle an“, so Ackermann. Es gehe auch um Orte der Begegnung, die neue Bewohner in Stadtteilen miteinander ins Gespräch bringen. „Vielfach geschieht dies in unseren Pfarrgemeinden. Und auch die Kampagne kann Anregungen liefern und für die eigene Arbeit vor Ort genutzt werden. Deshalb unterstützen Sie bitte mit ihrer Gabe die Arbeit der Caritas“, motiviert der Bischof. 

Bei den Caritaskollekten 2017 wurden insgesamt 171.463 Euro gespendet. Von dieser Summe blieb rund die Hälfte in den Pfarreien. Die andere Hälfte des Sammlungserlöses verwendet das Bistum zur Unterstützung der sozial-caritativen Arbeit in der ganzen Diözese. Die Spenden sind eine wichtige Unterstützung für alle Hilfen, die durch staatliche Stellen nicht oder nur zum Teil finanziert werden. Mehr Informationen zur Jahreskampagne sind unter: www.zuhause-fuer-jeden.de zu finden. Dort kann man beispielsweise testen, wie hoch die Mietbelastungen für Familien, Alleinerziehende und Singles in verschiedenen Städten sind. Wissenswertes zur Caritas im Bistum Trier gibt es unter www.caritas-trier.de .

(sb)