Zum Inhalt springen

Cusanus-Gymnasium Koblenz sammelt über 20.000 Euro bei Sponsorenlauf:Laufen für den guten Zweck

Die Schulgemeinschaft des Cusanus-Gymnasiums Koblenz hat bei einem Sponsorenlauf 21.441,28 Euro erlaufen. Mit einem Teil des Geldes wird das Projekt „Eine Schule für Burundi“ unterstützt.
870 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am Spendenlauf
Datum:
27. Sep. 2017
Von:
Bischöfliche Pressestelle

Koblenz - Die Schulgemeinschaft des Bischöflichen Cusanus-Gymnasiums Koblenz hat bei einem Sponsorenlauf 21.441,28 Euro erlaufen. Mit einem Teil des Geldes unterstützt die Schule das Projekt der zwanzig Schulen in Trägerschaft des Bistums Trier „Eine Schule für Burundi“ (http://www.schulabteilung.bistum-trier.de/kirchliche-schulen/schwerpunkte/schulbau-in-burundi/). 870 Schülerinnen und Schüler und 60 Lehrkräfte waren im Einsatz, unterstützt von der Koblenzer Firma Canyon Bicycles GmbH.

„Es ist ein großartiges Gefühl, mit der ganzen Schulgemeinschaft auf den Beinen zu sein und mit der eigenen Bewegung etwas zu bewegen“, beschreibt Schülersprecherin Marie Hirsch ihre Empfindungen beim Sponsorenlauf. Die Idee hierzu entstand bereits gegen Ende des letzten Schuljahres, nachdem das Sportfest des Gymnasiums wegen des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden musste. Schülerin Tale Meis ergänzt: „Unser Sponsorenlauf war eine schöne Aktion, bei der nicht nur das Laufen für einen guten Zweck, sondern auch die Stärkung unserer Schulgemeinschaft im Fokus stand.“

Von den rund 22.000 Euro, die bei der Aktion gesammelt wurden, gehen 10.000 Euro an die gemeinsame Solidaritätsaktion der Bistumsschulen für den Aufbau einer Schule in Bujumbura (Burundi). Im Jahr 2007/2008 entstand die Idee, das Schulbauprojekt „Ecole Saint Joseph de Bujumbura“ gemeinsam zu finanzieren. Inzwischen werden an der Schule 950 Kinder von 32 Lehrkräften und 8 Erziehern und Erzieherinnen unterrichtet. Mit ihrem Engagement wollen die Schulen in Trägerschaft des Bistums Trier einen kleinen Beitrag für die Bildung der jungen Generation in Burundi leisten.

Zudem unterstützt das Gymnasium mit einem Teil des erlaufenden Geldes das Unicef-Projekt „No lost generation“. Das von der Bundesregierung mitgeförderte Projekt richtet Schulen in Flüchtlingscamps in Jordanien und im Libanon ein, um insbesondere Kindern aus den syrischen und irakischen Kriegsgebieten den Zugang zu Bildung ermöglichen. Weitere 5000 Euro sind für den Aufbau der Schulstiftung „Bischöfliches Cusanus-Gymnasium Koblenz“ bestimmt, mit deren Erträgen pädagogische Projekte im Sinne des christlichen Schulprofils gefördert werden.

Weitere Informationen und Fotos des Spendenlaufs finden sich unter www.bcgk.de auf der Internetseite des Bischöflichen Cusanus-Gymnasiums Koblenz.