Zum Inhalt springen

Der Jahresbericht 2019 ist erschienen:Neue Herausforderungen für Diözesanstelle „geistlich leben“

Die Diözesanstelle "geistlich leben" hat ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht.
Datum:
17. Sep. 2020
Von:
Bischöfliche Pressestelle

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Die geplante Neuordnung der Pfarreien im Bistum Trier stellte auch die Diözesanstelle „geistlich leben“ 2019 vor neue Herausforderungen. Daher lag ein Hauptaugenmerk auf der individuellen Geistlichen Begleitung, erklärt Pfarrer Ulrich Laux, Leiter der Diözesanstelle, im nun vorliegenden Jahresbericht. Ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren Exerzitien, bieten Geistliche Begleitung an und helfen Menschen, ihre Berufung zu finden. 16 Exerzitienwochen hat die Diözesanstelle 2019 angeboten. Allein bei den acht Angeboten der Hauptamtlichen nahmen 57 Personen teil. Insgesamt über 700 Personen begleitete die 53-köpfige Fachgruppe im vergangenen Jahr. Außerdem konnten fünf neue Ehrenamtler für das Team der Diözesanstelle gewonnen werden. Dennoch steige der Bedarf nach geistlicher Einzelbegleitung und damit nach Personal, so Laux. Eine weitere Veränderung stellte der Umzug in das Haus der Pastoral in der Trierer Jesuitenstraße dar.

Weitere Informationen gibt es in der Diözesanstelle „geistlich leben“ für Exerzitien, Geistliche Begleitung und Berufungspastoral in der Jesuitenstraße 13, 54290 Trier, Tel.: 0651-966370, E-Mail: exerzitien@bistum-trier.de oder auf www.geistlichleben.de.

(aw)